Dr. Reinhard Schmitt & Kollegen

Strategische Projekte und andere missionarische Aufgaben

von Reinhard Schmitt

Strategische Vorhaben zur Standardisierung, Optimierung oder (neuerdings) Harmonisierung von Geschäftsprozessen zählen zu den anspruchsvollsten und teuersten Projekten - und keine andere Projektart scheitert so häufig wie eben diese.

Häufig genannte Gründe wie mangelhaftes Ziel- und Anforderungsmanagement, schlechtes Projektmanagement oder unzureichendes Top-Management-Commitment mögen symptomatisch zutreffend sein. Das eigentliche Problem ist über ein Anziehen dieser oder ähnlicher Stellschrauben jedoch nicht zu lösen.

Mitarbeiter operativer Bereiche betrachten Strategen und deren Projektteams meist als arbeitsbereichsferne und damit externe Berater, die in etablierte Arbeitsstrukturen und Kommunikationsgewohnheiten eingreifen. Menschen sind jedoch 'Gewohnheitstiere', die Eingriffe in ihren Lebensraum (dazu zählt auch die artenreiche Fauna in unseren Büros) impulshaft als potenziellen Kontrollverlust und damit als Bedrohung einstufen. Dies provoziert ein natürliches (!) Abwehrverhalten, das von Beobachtern als 'Widerstand' wahrgenommen wird.

Die passende Strategie im Umgang mit Widerstand hängt von der Art der zugrunde liegenden Veränderung ab. Beispielsweise kann die Umstrukturierung einer Aufbauorganisation mit einem Federstrich angeordnet werden, wenn der Federführende die Macht dazu hat. Nach anfänglichem Murren und Klagen stellen sich jedoch rasch wieder operativ stabile Verhältnisse ein. Der Grund dafür ist einfach: Das soziale System will überleben und arrangiert sich zwangsläufig mit den neuen Gegebenheiten.

Auf diese 'normative Kraft des Faktischen' können Veränderungen der Ablauforganisation nicht bauen - im Gegenteil: Das soziale System wird mit allen Mitteln versuchen, die Bedrohung abzuwehren oder sich ihr zu entziehen. Folglich werden in Projekten zur Harmonisierung von Geschäftsprozessen (mit oder ohne IT-Label) strategisch wichtige Veränderungen nach Kräften blockiert oder bekämpft - vorzugsweise über zeit- und ressourcenfressende Scheingefechte auf vermeintlich sachlicher Ebene.

Strategische Projekte zur Prozessharmonisierung sind somit komplexe Veränderungsvorhaben mit bisweilen missionarischem Charakter. Der zwangsläufige Umgang mit Widerstand sollte inhaltlich, kapazitiv und terminlich in der Projektplanung berücksichtigt werden.

Seminare zum Thema:

Einführung in das systemische Organisationsverständnis [ Info ]
Change Management [ Info ]